Blog

Kostenexplosion bei den Stromnetzentgelten 2017

Bei den Stromnetzentgelten stehen erhebliche Erhöhungen von bis zu 80 % bei den Übertragungsnetzbetreibern (ÜNB) Tennet und 50 Hertz an. Der Grund für die Erhöhung liegt in den stark gestiegenen Kosten für die Integration (Engpassmanagement und Redispatch) der Erneuerbaren in das nicht ausreichend ausgebaute Übertragungsnetz.Die nachgelagerten Verteilnetzbetreiber wälzen diese Kosten an die Netznutzer weiter. Betroffen sind … Beitrag lesen

KWKG-Umlage 2017 – für die meisten wird es erheblich teurer

Wie im September erläutert, befindet sich das Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (KWKG) derzeit in der Novellierung und soll bis Ende des Jahres 2016 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht werden.Aufgrund der Rechtsunsicherheit wird für das Jahr 2017 die KWKG-Umlage sowohl auf Basis des derzeit gültigen Gesetzes als auch auf Basis … Beitrag lesen

Atypische Netznutzung – deutliche Verschärfung der Voraussetzungen

Die Kriterien für die Inanspruchnahme des § 19 Abs. 2 Satz 1 der StromNEV („atypische Netznutzung“) werden ab dem 1. Januar 2017 voraussichtlich deutlich anspruchsvoller. Statt einer relativen Mindestverlagerung je nach Netzebene von 5 - 30 % und einer absoluten Mindestverlagerung von 100 kW  werden zukünftig 50 % und 1.000 kW erforderlich sein. Verbandsschätzungen gehen von bis zu 95 % der Entnahmestellen aus, die diese Kriterien … Beitrag lesen

Kumulierungsverbot staatlicher Beihilfen – dunkle Wolken am Horizont?

Müssen sich Anlagenbetreiber bzw. Unternehmen zukünftig für eine Art der Förderung bzw. Entlastung entscheiden, also entweder eine Begünstigung nach dem StromStG bzw. EnergieStG oder eine Förderung nach z. B. dem EEG bzw. KWKG? Diese brisante Frage hat jetzt die Anwaltskanzlei Becker Büttner Held (BBH) in ihrem … Beitrag lesen

Rückwirkende Änderung bei KWKG-Umlage geplant

Die Bundesregierung hat einen Referentenentwurf zur Änderung des KWKG und des EEG veröffentlicht. Damit soll der erzielte Kompromiss mit der EU-Kommission zur Notifizierung des KWKG 2016 und zur weiteren Regelung der Eigenversorgung umgesetzt werden.Danach wird eine Vergünstigung bei … Beitrag lesen

Netzentgelte – Quo Vadis?

Die Netzentgelte für Strom und Erdgas sind stetig gestiegen und werden zu einer zunehmenden Belastung für die Verbraucher. Es besteht wenig Spielraum für Endkunden, weil die Netzentgelte von den Regulierungsbehörden genehmigt werden und die Netzbetreiber nach einer sogenannten Erlösobergrenze arbeiten, also quasi einen genehmigten Gewinn haben.Die Renditen werden maßgeblich bestimmt durch die Zinsen, die sie auf ihr eingesetztes … Beitrag lesen

EEG-Umlage 2017

Vor Veröffentlichung der EEG-Umlage 2017 Mitte Oktober sind die ersten Prognosen da. Der „Thinktank“ Agora Energiewende rechnet z. B. damit, dass die Umlage 2017 bei ca. 7,2 Cent/kWh liegen wird. Gemessen an der aktuell gültigen Umlage von 6,35 Cent/kWh bedeutet … Beitrag lesen

Energieaudits bringen viel zu wenig

Im Rahmen einer groß angelegten Studie, u. a. durchgeführt vom Institut für Energieeffizienz in der Produktion EEP der Universität Stuttgart, wurde die Wirksamkeit von Energieaudits untersucht. Das dort veröffentlichte Ergebnis: Energieaudits halten längst nicht, was sich die Regierung versprochen hatte, als sie die … Beitrag lesen

Erdgas: Umlagen und Entgelte ab 1. Oktober 2016

Sowohl NCG als auch Gaspool haben ihre ab 1. Oktober 2016 gültigen Umlagen und Entgelte veröffentlicht:NCG reduziert die RLM-Bilanzierungsumlage von 0,40 €/MWh … Beitrag lesen

Eigenstrom aus Bestandsanlagen bleibt voraussichtlich EEG-Umlage-befreit

Darüber hat sich das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) mit der EU-Kommission verständigt. Das BMWi wird nun einen Gesetzentwurf vorlegen. Details werden im Laufe des Verfahrens geklärt, die neuen Regelungen sollen aber noch vor Ablauf der aktuell bis Ende 2017 befristeten Übergangsregelung im kommenden Jahr umgesetzt werden:Bestandsanlagen werden weiterhin nicht mit der EEG-Umlage belastet. Dies gilt, solange die … Beitrag lesen